Qualitätsstandards für die Errichtung von Flüchtlingsunterkünften

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Göttingen wird gebeten, auf die hier definierten Qualitätsstandards bei den geplanten Flüchtlingsunterkünften hinzuwirken:

Bei der Planung und Einrichtung von Flüchtlingsunterkünften sollen für die Bewohner neben abgeschlossene Wohneinheiten auch Gemeinschaftsräume und -flächen eingerichtet werden.

Es soll in der Einrichtung eine Anlaufstelle für die Flüchtlinge geben, die vor Ort eine Orientierung und Beratung der Flüchtlinge sicherstellt.

Von Beginn an sollten für alle neuankommenden Flüchtlinge Deutschkurse angeboten werden, um eine möglichst schnelle Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

An Runden Tischen unter Beteiligung von Anwohnern, Flüchtlingsvertreter, Vereinen, Verbänden und Initiativen aus der Umgebung sollen die Umsetzung für eine gelungene Willkommenskultur diskutiert und ermöglicht werden.

Beschluss der Delegiertenversammlung vom 09.12.2014

 

Begründung

Flüchtlinge haben einen verfassungsmäßigen Anspruch auf Schutz und Unterstützung. Dies ist für uns Teil unserer politischen Identität und Geschichte. Flüchtlinge sind in Göttingen herzlich willkommen, und dies wollen wir durch möglichst gute Startbedingungen vor Ort zeigen.

Private Rückzugsmöglichkeiten sind eine Voraussetzung für das friedliche Zusammenleben, und durch die Schaffung von Gemeinschaftsflächen soll der Raum für sozialen Austausch und Kommunikation geschaffen werden. Dies trägt erheblich zum Wohlbefinden bei und erhöht die Chancen für eine schnellere Integration und Teilhabe.

In Anbetracht der wachsenden Flüchtlingszahlen hat sich die Verweildauer von Flüchtlingen in den Erstaufnahmeeinrichtungen stark verkürzt, mit der Folge, dass in vielen Fällen noch nicht alle Aufnahmeformalitäten erledigt sind. Deshalb sind entsprechend ausgebildete Rechts- und Sozialberater vor Ort notwendig.

Die von Beginn an stattfindenden Deutschkurse sollen die Möglichkeit zur gesellschaftlichen Teilhabe und einer selbstständigen Lebensführung in Göttingen geben.

Offenheit, Transparenz und Austausch sind Voraussetzung für den Abbau von Vorurteile und die Beseitigung von konkreten Problemen nach Augenmaß und mit Vernunft. Deswegen soll jede betroffene und interessierte Person gehört werden. Die Politik und unsere Partei haben den gesellschaftlichen Auftrag, solche Gespräche zu gestalten und zu unterstützen.